In ruhigem Fahrwasser verlief die Hauptversammlung des DJK-SV Adlkofen unter Leitung von 1.Vorsitzender Tanja Hoppe–Nicolai. Besonders erwähnenswert waren die Olympiateilnahme von Martin Nörl und die Ehrung von Ehrenvorstand Alfred Schierl für 50 jährige Mitgliedschaft.Gleich zu Beginn wurde den beiden verstorbenen Ehrenmitgliedern Hans Miera und Willi Härtel gedacht. In ihrem Tätigkeitsbericht konnte die 1. Vorsitzende dann wieder über zahlreiche Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr berichten. Zum ersten Mal wurde in Zusammenarbeit mit der Schulleitung ein Sport – Aktivtag in der Grundschule abgehalten, was bei allen Beteiligten sehr gut ankam. Ein weiteres Highlight war die Durchführung des ersten „Abends des Sports“, in dessen feierlichem Rahmen Rita Merkel zum Ehrenmitglied ernannt, Weltcupsieger „Inline-Alpin“ Sven Ortel für seine sportlichen Verdienste ausgezeichnet und dem Verein das Prädikat „Goldene Raute“ durch den BFV überreicht wurde. Der Verein hielt außerdem folgende Veranstaltungen ab: Familienwochenende im BLSV-Sportcamp, Sommerfest, Präventionsveranstaltung u. Sommerparty für die 13-15-Jährigen, Christbaumversteigerung, Erste-Hilfe-Kurs und Sportlerball. Man beteiligte sich an folgenden Veranstaltungen der Ortsvereine: Ferienprogramm von „Schule u. Freizeit“, Gemeindeturnier der „Waldschützen“, Adventsmarkt und Gmoafasching. Zudem fand ein erneuter Pächterwechsel in der Vereinsgaststätte statt und der Zaun wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde erneuert. Kurz gesagt, ein Mammutprogramm, das die Bedeutung des Vereins für das Gemeindeleben erneut unterstreicht. Die Vorsitzende versäumte nicht, den Ehrenamtlichen und Förderern des Vereins sowie der Gemeinde für die geleistete Unterstützung zu danken.  Im Anschluss trugen die Abteilungsleiter ihre Berichte vor. Hier sorgte insbesondere ein kleiner Film über Martin Nörls  „Snowboard-Cross“-Finalläufe für ein Gänsehautgefühl unter den Mitgliedern, da im TV-Mitschnitt der Vereinsname genannt wurde. Am Ende kam für Martin Nörl ein veritabler 8.Platz heraus, das Ergebnis hätte ohne den Sturz des Vordermanns aber auch deutlich besser ausfallen können. Auf diesen Erfolg darf der Verein zurecht stolz sein. Die Tagesordnungspunkte Kassenbericht und Entlastung der Vorstandschaft konnten wegen der stabilen finanziellen Bedingungen des Vereins zügig erledigt werden. Grußworte wurden durch 2. Bürgermeister Valentin Petermaier sowie geistlichen Beirat Pfarrer Schober gesprochen. Beide wiesen auf die Bedeutung des Sportvereins für die Bildung sozialer Kompetenz und Erhaltung der phyischen und psychischen Balance hin und bedankten sich beim Verein für das gezeigte Engagement im Dienste der Allgemeinheit. Die Neuwahlen verliefen dank guter Vorarbeit der Vorstandschaft unspektakulär, durch interne Rochaden im Vorstand und Gewinnung eines neuen 3.Vorsitzenden konnte das Ausscheiden des 1.Schatzmeisters Johann Theiß  kompensiert werden. Somit ergeben sich folgende Änderungen: Hans Meier wechselt von 3.Vorsitzender auf 1. Schatzmeister, 3.Vorsitzender ist nun Christian Bachmann, neue Beisitzer sind Veronika Schwab und Christian Wiesmeier (nicht mehr als Beisitzer vertreten sind Bernhard Härtel und Andreas Diewald). Als Wahlleiter fungierte Valentin Petermaier. Geehrt wurden für langjährige Vereinstreue 50 Jahre: Alfred Schierl,  40 Jahre: Tanja Hoppe-Nicolai, Franz Huber, Susanne Huber, Johann Kargl, Helga Nicolai, Holger Nicolai, Franz Sigl, August Simon, Marlies Simon, Johann Theiß,  25 Jahre: Gisela Fonfara, Viktor Schauer, Claudia Weger. Für langjährige Verdienste: Albert Hausmann, Hans Meier, Johann Theiß u. Roland Ulmer (BLSV). Zum Schluss gab der neue 1. Schatzmeister Hans Meier  noch einen Ausblick auf  den Haushaltsplan des laufenden Jahres, der von der Versammlung einstimmig angenommen wurde, so dass Vorsitzende Hoppe-Nicolai die Versammlung ins Wochenende entlassen konnte.

Die geehrten Mitglieder mit  2.Bürgermeister Petermaier (1.v.l.) und Pfarrer Schober (1.v.r.)

neue Vorstandschaft (v.l.) Michael Maierbeck (B), Martin Kraus (2.VS), Christian Bachmann (3.VS), Tanja Hoppe-Nicolai (1.VS), Roland Ulmer (2.SM), Veronika Schwab (B), Albert Hausmann (2.SF), Hans Meier (1.SM), Doris Meiler (B), Franz Wippenbeck (B), Gisela Fonfara (1.SF), Ludwig Huber (B)